Fortbildungen

Digitalisierung als Herausforderung und Chance im Englischunterricht der Sek I

Digitale Medien nicht um ihrer selbst willen einzusetzen, sondern mit ihnen den Rahmen eines kompetenzorientierten Englischunterrichts fremdsprachendidaktisch sinnvoll zu erweitern, muss der Leitgedanke für die Nutzung digitaler Werkzeuge im Unterricht sein. Am Beispiel der Arbeit mit dem eBook pro (Orange Line 2) und ausgewählten lehrwerksunabhängigen Apps sollen Möglichkeiten aufgezeigt und Anregungen zum Selbermachen gegeben werden.

 

Referenten: Peter Debray und Ulrich Dannenhauer ...

sind als Autoren und Englischlehrer tätig. 

Workshop Digitalisierung als Herausforderung und Chance im Englischunterricht der Sek I
Freie Plätze 51
Datum 30.09.2020 – 30.09.2020
Zeit 17:00 – 18:30
Module 1 Modul
Raum Cisco WebEx
Status Garantierte Durchführung
Anmeldeschluss 28.09.2020
Nr. Datum Zeit Leiter Ort Raum Beschreibung
1 30.09.2020 17:00 – 18:30 Peter Debray
Ulrich Dannenhauer
Virtueller Raum Cisco WebEx Digitalisierung als Herausforderung und Chance im Englischunterricht der Sek I

Hinweise:

Alle Workshops sind modulare Bestandteile der akkreditierten Fortbildung "2. Marburger Forums 2020" (Akkreditierungsnummer: MR1A05008601) und finden in virtuellen Videokonferenzräumen statt. Den Link zum jeweiligen virtuellen Raum erhalten Sie rechtzeitig per Email.

Alle Workshops des 2. Marburger Forums 2020 werden gemeinsam vom Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg, dem Studienseminar für Gymnasien Marburg, dem Staatlichen Schulamt für den Landkreis Marburg-Biedenkopf und den Medienzentren der Stadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf veranstaltet.

Falls Sie Fragen zu einem Workshop haben, wenden Sie sich bitte immer an Frau Asja Lengler oder Frau Claudia Silberberg vom Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg.

Informationen zum Gesundheitsschutz:
Präsenzveranstaltungen des M@AUS-Medienzentrums werden unter Einhaltung der aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene durchgeführt.
Wir haben ein Hygienekonzept erarbeitet. Zentrale Bausteine sind die empfohlene Einhaltung des Mindestabstands, kleine Gruppen, regelmäßiges Lüften, Handhygiene sowie eine Maskenpflicht. Am Sitzplatz kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.