Fortbildungen

Digitale Schule

Am stärksten beeindruckt in Bezug auf Digitalisierung oftmals der Zugriff auf Wissen aus allen Fachbereichen: Schüler/innen können zu Fachinhalten professionell gemachte YouTube-Videos finden oder zur selbstgewählten Zeit einen Dokumentarfilm streamen. Es gibt Lernprogramme mit eingebauten Tests, anhand derer Schüler/innen ihren Lernfortschritt beurteilen können. Das moderne digitale Schulbuch ist um entsprechende Elemente erweitert und künstliche Intelligenz erlaubt es bereits handschriftlich gelöste Mathe-Aufgaben automatisch zu korrigieren. Müsste man daraus schließen, dass die herkömmliche Schule digital ersetzt werden kann? So einfach ist es sicher nicht. Nicht auszuklammern ist dabei nämlich die Rolle der Lehrkraft als Bezugs- und erziehende Person: Sie kann die modernen Möglichkeiten nutzen, um Unterricht noch besser zu machen. Einige Möglichkeiten und Facetten, die die digitalisierte Welt den Lehrkräften bietet, sollen im Vortrag beleuchtet werden. Es soll um Lernmanagement gehen, um fächerunabhängige Werkzeuge wie den "flipped classroom“, oder auch um moderne Datenerfassung in experimentellen Fächern, Kommunikationswege zwischen Lehrkraft und Lernenden oder aber die sinnvolle Investition begrenzter Budgets.

 

Referent: Dr. Andreas Kratzer ...

ist Physiker und Physik-Didaktiker an der TU München, TUM School of Education. Er bekleidet darüber hinaus den Posten als Vorstandsmitglied bei LernortLabor, Bundesverband der Schülerlabore e.V. und ist aktiv bei: Deutsche Physikmeisterschaft, TheoPrax, BNE, Digitalisierung.

Workshop Digitale Schule
Freie Plätze 8
Datum 30.09.2020 – 30.09.2020
Zeit 14:00 – 15:30
Module 1 Modul
Raum Cisco WebEx
Status Garantierte Durchführung
Anmeldeschluss 28.09.2020
Nr. Datum Zeit Leiter Ort Raum Beschreibung
1 30.09.2020 14:00 – 15:30 Dr. Andreas Kratzer Virtueller Raum Cisco WebEx Digitale Schule

Hinweise:

Alle Workshops sind modulare Bestandteile der akkreditierten Fortbildung "2. Marburger Forums 2020" (Akkreditierungsnummer: MR1A05008601) und finden in virtuellen Videokonferenzräumen statt. Den Link zum jeweiligen virtuellen Raum erhalten Sie rechtzeitig per Email.

Alle Workshops des 2. Marburger Forums 2020 werden gemeinsam vom Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg, dem Studienseminar für Gymnasien Marburg, dem Staatlichen Schulamt für den Landkreis Marburg-Biedenkopf und den Medienzentren der Stadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf veranstaltet.

Falls Sie Fragen zu einem Workshop haben, wenden Sie sich bitte immer an Frau Asja Lengler oder Frau Claudia Silberberg vom Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg.

Informationen zum Gesundheitsschutz:
Präsenzveranstaltungen des M@AUS-Medienzentrums werden unter Einhaltung der aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene durchgeführt.
Wir haben ein Hygienekonzept erarbeitet. Zentrale Bausteine sind die empfohlene Einhaltung des Mindestabstands, kleine Gruppen, regelmäßiges Lüften, Handhygiene sowie eine Maskenpflicht. Am Sitzplatz kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.