Fortbildungen

Verstehen sichtbar machen -Textanalysetools im Literaturunterricht der Oberstufe

Spätestens in der Oberstufe stellt das Annotieren – das Hinzufügen von Anmerkungen und das Hervorheben von Textpassagen – eine zentrale Voraussetzung für das Verständnis von Texten dar. Ziel der Annotationen sind dabei die Strukturierung des Textes ebenso wie die Beschreibung und Analyse formaler und inhaltlicher Aspekte. Diese Vorarbeiten stellen die Grundlage von literarischen Gesprächen ebenso wie von Interpretationen und Erörterungen dar. In der Regel handelt es sich beim Annotieren jedoch um einen einsamen, in Einzelarbeit durchgeführten Vorgang, der der eigentlichen Textarbeit vorangestellt ist. Selten wird das Annotieren selbst zum Unterrichtsgegenstand.

In dem Workshop wird auf der Basis der Verwandlung von Franz Kafka aufgezeigt, wie freie ebenso wie taxonomiebasierte Anmerkungen, die beispielsweise ein bestimmtes Motiv in den Blick nehmen, digital vorgenommen werden können. Ebenso kann kooperativ gearbeitet werden, so dass beispielsweise die von den Schüler/innen vorgenommenen Anmerkungen in einem Dokument zusammengeführt und gemeinsam ausgewertet werden können. Das Textanalysetool zeigt die Anmerkungen übersichtlich an, visualisiert die Ergebnisse und stellt somit die Basis der Textanalyse ebenso wie eines sich anschließenden literarischen Gesprächs dar. Ein digitales Vorgehen spricht nicht nur andere Lerner/innen als ein analog ausgerichteter Literaturunterricht an, sondern erlaubt auch – unter anderem aufgrund der digitalen Analysefunktion – größere Textmengen in den Blick zu nehmen und ein wissenschaftspropädeutisches Arbeiten anzubahnen. Für den Workshop sind keinerlei Voraussetzungen nötig.

 

Referentin: Dr. Nicola König …

ist Vertretungsprofessorin für Didaktik der deutschen Sprache an der Universität Greifswald und abgeordnete Lehrkraft für Literaturdidaktik an der Philipps-Universität Marburg.

Workshop Verstehen sichtbar machen -Textanalysetools im Literaturunterricht der Oberstufe
Freie Plätze 3
Datum 30.09.2020 – 30.09.2020
Zeit 14:00 – 15:30
Module 1 Modul
Raum BigBlueButton
Status Garantierte Durchführung
Anmeldeschluss 28.09.2020
Nr. Datum Zeit Leiter Ort Raum Beschreibung
1 30.09.2020 14:00 – 15:30 Dr. Nicola König Virtueller Raum BigBlueButton Verstehen sichtbar machen - Textanalysetools im Literaturunterricht der Oberstuf

Hinweise:

Alle Workshops sind modulare Bestandteile der akkreditierten Fortbildung "2. Marburger Forums 2020" (Akkreditierungsnummer: MR1A05008601) und finden in virtuellen Videokonferenzräumen statt. Den Link zum jeweiligen virtuellen Raum erhalten Sie rechtzeitig per Email.

Alle Workshops des 2. Marburger Forums 2020 werden gemeinsam vom Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg, dem Studienseminar für Gymnasien Marburg, dem Staatlichen Schulamt für den Landkreis Marburg-Biedenkopf und den Medienzentren der Stadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf veranstaltet.

Falls Sie Fragen zu einem Workshop haben, wenden Sie sich bitte immer an Frau Asja Lengler oder Frau Claudia Silberberg vom Zentrum für Lehrerbildung der Philipps-Universität Marburg.

Informationen zum Gesundheitsschutz:
Präsenzveranstaltungen des M@AUS-Medienzentrums werden unter Einhaltung der aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene durchgeführt.
Wir haben ein Hygienekonzept erarbeitet. Zentrale Bausteine sind die empfohlene Einhaltung des Mindestabstands, kleine Gruppen, regelmäßiges Lüften, Handhygiene sowie eine Maskenpflicht. Am Sitzplatz kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.
Weitere Informationen finden Sie hier.